Freedom Skateshop: Hier findest du die größte Auswahl an Skateboard Decks in Österreich!

Was du über Skateboard Decks wissen solltest:
Skateboard Decks werden aus 7 Schichten kanadischem Ahorn gefertigt und auch, wenn sie auf den ersten Blick mehr oder weniger gleich aussehen, gibt es zum Teil doch enorme Unterschiede, welche besonders für fortgeschrittene Skateboarder*innen ausschlaggebend sind.
Wir führen ausschließlich Produkte, die unserem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden. Nachdem wir alle selbst Skateboard fahren, verkaufen wir keine Produkte, die wir nicht auch selbst benutzen würden. Auch, wenn es mittlerweile Woodshops in China und Europa gibt, welche gute Qualität liefern, ist es unbestritten, dass die besten Decks in Mexico von Bareback/Generator (Baker, Deathwish, Decay, Real, Anti Hero, DGK, Polar) und P.S. Stix (FA, Hockey, WKND, Welcome) produziert werden. Auch bei der Produktion unserer Freedom Decks gehen wir keine Kompromisse ein und lassen diese bei Generator produzieren, um euch die bestmögliche Qualität bieten zu können.

Von den 7 Schichten werden bei der Deckproduktion 5 Schichten Ahorn in Längsrichtung und 2 Schichten in Querrichtung verleimt, um die gewünschte Stabilität und Steifigkeit zu erreichen. Diese Schichten laufen zuvor durch spezielle Walzen, in denen sie gleichmäßig mit einer Schicht Leim (der entweder wasserbasierend oder Epoxykleber ist) überzogen werden, um danach in die Presse zu gelangen. Hier werden die Schichten unter hohem Druck miteinander verbunden. Die Presse selbst ist schon vorgeformt, hier bekommt das Deck sein Concave verpasst. Nach dem Pressen und einer Ruhephase werden die Achslöcher gebohrt und die Form ausgeschnitten, wodurch das Deck sein individuelles Shape erhält. Danach folgt eine Rundum Lackierung mit Klarlack, um Feuchtigkeit draußen (und drinnen) zu halten. Zum Schluss erhält das Deck seine Grafik. Hier hat sich die Heat Transfer Methode, bei welcher der Print mit hohem Druck über eine Walze von einer Trägerfolie auf das Deck übertragen wird, durchgesetzt. Allerdings gibt es noch einige wenige Firmen wie Hook Ups, die noch traditionellen Siebdruck auf Decks anbieten.
Während beim Kauf des Decks für Einsteiger*innen vor allem die Breite ausschlaggebend ist, gibt es für fortgeschrittene Skateboarder*innen schon einiges mehr zu beachten. Länge und Wheelbase (der Abstand zwischen den Achsen) spielen eine wichtige Rolle und ebenso Dinge wie das Concave und Nose/Tail Kick. Hier gilt als Faustregel: Je steiler bzw. kürzer das Tail, desto mehr Pop hast du. Allerdings setzt dies auch etwas mehr Präzision voraus. Ein flacheres bzw. längeres Tail gibt dir mehr Kontrolle, dafür etwas weniger Pop.

Du hast eine weitere Frage zum Thema Decks? Kontaktiere uns!

 


Deine Preisspanne
EUR 24,- EUR 130,-
    • Aktuell suchst du nach:
    • EUR 24,- Bis 130,-
        • Filter zurücksetzen

      Unsere Marken

      • 1
      • 2
      • 3
      • ...
      • 12
      • 1
      • 2
      • 3
      • ...
      • 12


      Gratis Versand 20€ AT / 30€ DE